Close

Die Renaissance des Zirkeltrainings

Hallo Ihr Lieben,
schön, dass Ihr wieder mal vorbei schaut. Es ist schon etwas her seit wir uns das letzte Mal zu Wort gemeldet haben. Aktuell sind wir sehr eingespannt in unsere Kurse & Specials, wie auch in andere Projekte, welche dann doch etwas Zeit benötigen. Eines unserer Projekte, welches uns sehr am Herzen lag, war bzw. ist unsere Homepage. Wie Ihr bestimmt schon gesehen habt, haben wir diese etwas überarbeitet. Was meint Ihr? Gefällt es Euch?

Leider bleibt aufgrund solcher Dinge das Ein oder Andere auf der Strecke, wie in unserem Fall das Schreiben. Wir geloben jedoch Besserung und möchten heute mit Euch in ein sehr interessantes Thema eintauchen, mit welchem wir uns gerade stark auseinandersetzen.

Es geht hierbei um das Thema „Zirkeltraining“. Jeder kennt es aus alten Schulzeiten und wahrscheinlich habt Ihr es, wie auch wir damals, gehasst☺. Hinter dem Ganzen versteckt sich jedoch ein so vielfältiges und effektives Training, sodass für uns schnell klar war, dass wir uns gerne intensiver damit beschäftigen und es zeitnah mit unseren Teilnehmern ausprobieren möchten.

Bei einer unserer Ausbildungen haben wir ein sehr interessantes Buch mit dem Titel „funktionelles Zirkeltraining“ (Autoren: Rühl/Laubach) erhalten, indem wir direkt zu stöbern begonnen haben. Neben diversen Übungen und Bewegungsabläufen wird hier auch aufgezeigt wie individuell ein Zirkeltraining sein kann. Es bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, um verschiedensten Ansprüchen und Teilnehmern gerecht zu werden. Von Jung bis Alt, von trainiert bis untrainiert, alles ist möglich. Kurzerhand haben wir für uns und unsere Teilnehmer ein paar Übungen definiert, ein geeignetes Zirkeltraining zusammengestellt und et voilà, die Leute lieben es! Für uns war mitunter wichtig, dass unser definiertes Stunden-Konzept des Zirkeltrainings sowohl im Kurs- als auch im Outdoorbereich anwendbar ist.

Bevor wir nun tiefer einsteigen, ein paar interessante Infos vorneweg was es mit Zirkeltraining so auf sich hat, woher es kommt, was es Euch bringt und weshalb Ihr es unbedingt probieren solltet!

Zirkeltraining, was, warum, wieso, woher…

Erfunden haben es die Engländer Ronald Ernest Morgan und Graham Thomas Adamson in den 50ern. Zum Originalzirkel gehörten damals 24 Übungen, welche im Kreis aufgebaut waren, woher auch der Name „Kreistraining“ stammt.
Inzwischen ist das Zirkeltraining auch bekannt unter Begriffen wie Kreistraining, Circuit-Training oder Circle-Training. Das Training gibt es in allen möglichen Varianten.
Das Tolle daran, wie wir finden, ist: man kann es drinnen wie auch draußen machen, es lässt sich je nach vorhandenem Equipment an den verschiedenen Stationen vielseitig variieren und jeder ob jung oder alt, kann für sich das Beste während der Stunde geben! Vielfältigkeit, Location, Leistungspensum und Intensität für jedermann frei wählbar. Ist das nicht MEGA?!?

Und was nun bringt es Euch?

Dadurch, dass Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und auch die Koordinationsfähigkeit trainiert werden, hat man in kurzer Zeit ein komplettes Workout absolviert, welches alle Muskelgruppen kräftigt. Zirkeltraining ist einfach, abwechslungsreich und man kann in kurzer Zeit den maximalen Trainingseffekt erreichen. Und wenn man den aktuellen Trends Glauben schenken kann, ist das ein klarer Wunsch! Je kürzer und intensiver desto besser. Das alles bietet Euch Zirkeltraining in EINEM Workout.

Ein weiterer Vorteil, welchen Ihr hierbei habt: Dadurch, dass jede Station/ Übung eine andere Muskelgruppe trainiert, können sich die zuvor beanspruchten Muskeln bei der nächsten Übung erholen. Der Muskel kommt aus der Anspannungsphase in die Entspannungsphase, schöpft neue Energie für die weiteren Runden und wird so in kurzer Zeit effektiv trainiert. Hört sich das nicht super an? Durch kleine Veränderungen des Zirkels kann man somit jeden Muskel in Blickrichtung auf Euer spezielles Ziel so intensiv trainieren, wie es sinnvoll und effizient ist.

Ihr trainiert eigenverantwortlich, könnt Eure Belastung pro Durchgang frei dosieren und entscheiden inwiefern eine Steigerung möglich und machbar ist. In unseren Kursen definieren wir die Übungen, gehen diese zusammen mit den Teilnehmern pro Station durch und setzen das Ganze in mehreren Runden entsprechend um. Die Intensität der Übungen, die Belastung pro Runde und die Ausführung unter Berücksichtigung der korrekten Technik liegen jedoch in Eurem Ermessen. Für uns als Trainer sehr schön zu sehen, was unsere Teilnehmer leisten können aber auch wollen, wer sich selbst mit Hilfe unserer Motivation pusht und von Woche zu Woche steigert, wer sich mit immer mehr Selbstvertrauen an die höheren Level der jeweiligen Übungen traut. Dieser Prozess erfüllt uns mit Stolz und ist zugleich das größte Lob, das man als Trainer bekommen kann. Eine schöne Beobachtung, welche wir die letzten Wochen machen durften, mitunter vor allem beim Outdoortraining: unsere Teilnehmer entwickeln ein Gruppenzugehörigkeitsgefühl. Sie unterstützen und motivieren sich gegenseitig, frei nach dem Motto: „Einer für alle, alle für einen“. Eine super Stimmung die, bei solch einem Training, aufkommt.

Eine Menge guter Gründe, weshalb man unbedingt ein Zirkeltraining absolvieren sollte, findet Ihr nicht? Wir möchten Euch gerne hierbei unterstützen, weshalb wir Euch hier in naher Zukunft einen kostenlosen Download zur Verfügung stellen werden, der ein komplettes Workout sowohl für den Indoor- als auch Outdoorbereich enthält. Ihr könnt somit frei wählen.

>>> DOWNLOAD als PDF auf der Circuit-Seite <<<

It’s your turn…

Wie Ihr inzwischen bestimmt gemerkt habt, sind wir „heimliche“ Fans von Zirkeltraining. Einfach, intensiv, effektiv, vielfältig, spaßig etc. Es gibt jedoch noch einen Punkt, der hoffentlich auch die Letzten von Euch überzeugt. Ihr geht keinerlei Bindung ein!! Das Tolle am Zirkeltraining ist, dass Ihr hierfür nicht in einem Sportstudio angemeldet sein müsst. Es ist Eure Entscheidung wo, wann und wie Ihr trainiert. Kreiert Euer eigenes Training!! Zuhause als Indoor, im Park als Outdoor. Es gibt keine Öffnungszeiten, die Euch einschränken oder Beiträge, die monatlich bezahlt werden müssen. Es gibt schließlich niemanden der Eure Schwachstellen besser kennt als Ihr selbst. Einem auf Euch individuell zugeschnittenes Training steht somit nichts mehr im Wege, definiert Euer eigenes Zirkeltraining!

Was uns hierbei jedoch sehr wichtig ist: informiert Euch bitte vorher über für Euch geeignete Übungen, prüft Eure Quellen und achtet auf korrekte Ausführung & Technik. Vielleicht findet Ihr ja auch einen Gleichgesinnten, sodass Ihr Euch gegenseitig motivieren, unterstützen und ggf. korrigieren könnt.

Es entsteht zuhause…

Sowohl unsere Indoor- als auch Outdoor Int. Circuit Classes bereiten wir ebenfalls zuhause mit Hilfe der eigenen Kreativität, der Inspirationen unserer Fortbildungen, diversen Unterlagen & Büchern und natürlich dem entsprechenden Equipment vor. Equipment schafft die Möglichkeit weiterer Variationen der Übungen, weshalb wir dieses sehr gerne zusätzlich nutzen. Wie Ihr sicherlich wisst, gibt es eine Vielzahl von Anbietern und man hat die Qual der Wahl. Allerdings sammelt man mit der Zeit etwas an Erfahrung. Wenn Ihr also mal wieder auf der Suche sein solltet nach hochwertigem Zubehör, schaut doch mal bei GORILLASPORTS vorbei. Gutes Preis/Leistungsverhältnis, schneller Versand und umfangreiches Sortiment.

Das Universum des Equipments

Wir haben privat natürlich die wichtigsten Utensilien zuhause, da wir unsere Stunden ja auch vorbereiten müssen. Anbei möchten wir Euch eine kleine Auswahl davon vorstellen. Wir vermuten mal, dass diese Standard-Varianten voraussichtlich jeder, der fitnessbegeistert ist, in der einen oder anderen Ausführung bereits besitzt. Wir selbst arbeiten sehr gerne damit, weshalb wir gezielt diese Auswahl getroffen haben. In unserem bald folgenden Download bauen wir dann noch mehr Zubehör bzw. Übungen mit ein.

Die Sache mit den Bändern

Beginnen möchten wir mit den Bändern, welche es in sämtlichen Ausführungen gibt. Ihr findet diese unter den Begriffen Fitnessbänder, Rubberbands, Powerbands, Resistance Bands, Excercise Bands uvm. Inzwischen gibt es viele unterschiedliche Varianten mit verschiedenen Stärken in tollen Farben. Wichtig: wir sprechen hier nicht von Therabändern, sondern speziell von Bändern, welche rundum miteinander verschlossen sind und daher „quasi“ kein Ende haben;-).

Vielseitig einsetzbare, kleine, praktische Helferlein – Fitnessbänder! Quelle: www.gorillasports.de

Wir persönlich lieben diese Bänder, da sie sehr vielseitig genutzt werden können. Sei es für Kräftigungs- oder Dehnungsübungen, zur Steigerung der Flexibilität oder Mobilität. Einfache Übungen wie z.B. Lunges können damit wahrlich zur Herausforderung werden. Vielseitig einsetzbare, kleine, praktische Helferlein, welche einfach in der Handhabung sind und dennoch so effektiv. Auch preislich habt Ihr hier keinen großen Anschaffungswert und das Tolle daran, man bekommt sie in unterschiedlichen Stärken, woran eigenständig die persönliche Steigerung gemessen werden kann. Bei uns finden sich diese Bänder sowohl im Warm up als auch in einzelnen Zirkelübungen.

Von nix kommt nix…

Liegen gut in der Hand, gibt es in vielen Varianten und haben mitunter vermutlich die effektivste Wirkung gegen Eure „Winkearme“☺… Wisst Ihr wovon wir reden? Genau, die Sprache ist von Hanteln. Kleine Gewichte in unterschiedlichen Gewichtsklassen, aus verschiedenen Materialien und rundum nutzbar für die unterschiedlichsten Muskelgruppen.

Kleine Gewichte in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Quelle: www.gorillasports.de

Das Schöne an Gewichten ist, Ihr könnt ebenfalls Euren Fortschritt messen und Euch stetig steigern. Bei unseren Indoor Int. Circuit Classes ein absolutes Muss in Kombination mit diversen Gleichgewichtsübungen oder Stützpositionen.

Auf und ab immer wieder….

Oh ja! ein Trainingsutensil, welches ebenfalls seinen Platz in unseren Indoor Int. Circuit Classes gefunden hat. Manch einer kennt den Step nur aus den klassischen Step-Aerobic Stunden, aber man kann damit so viel mehr machen als nur „…Basic Schritt rechts und links!“☺.

So ein Step kann definitiv mehr. Quelle: www.gorillasports.de

Ideal für sämtliche Box-Jumps, Liegestützübungen in allen nur denkbaren Varianten, Crunches oder gar als Gewicht einsetzbar. Wie Ihr seht, so ein Step kann definitiv mehr.

Schon mit dieser kleinen Auswahl an Equipment ist eine Vielzahl an Übungen möglich. Probiert es doch mal aus und staunt selbst, wie vielseitig und effektiv Zirkeltraining sein kann. Vielleicht findet der Ein oder Andere sogar Gefallen daran, jetzt wo es keine Schuldisziplin mehr ist☺.

Wir wünschen Euch auf jeden Fall ganz viel Spaß beim Training und damit der Körper auch während der Übungen ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird, denkt daran: Trinken, trinken, trinken!!

Hydrate or die! Hier hilft viel tatsächlich viel! Quelle: www.gorillasports.de

Wenn Ihr Zeit & Lust habt, schaut doch Anfang/Mitte August nochmal vorbei und lasst Euch von unserem kostenlosen Download neu inspirieren.
Falls Ihr Fragen, Ideen, neue Varianten oder Anregungen habt, lasst es uns wissen. Wir freuen uns über regen Austausch und Eure Erfahrungsberichte!
Bis dahin: Stay strong

Eure 2fitgirls
Sandra & Ilona

 

10 Comments on “Die Renaissance des Zirkeltrainings

Katharina Sudi
25. Juli 2017 um 12:19

Wow toller Beitrag muss ich auch mal ausprobieren leider gibts bei unserem Fitnesscenter sowas nicht lg kathi

Antworten
2fitgirls
26. Juli 2017 um 12:57

Hallo Katharina, vielen Dank für dein tolles Feedback! Ja Zirkeltraining ist definitiv mal eine Trainingseinheit wert! Super effektiv wir hoffen, dass du hierzu mal die Gelegenheit zum Ausprobieren bekommst und wünschen dir viel Spaß! Sportliche Grüße

Antworten
Cynthia
25. Juli 2017 um 13:26

Im Studio liebe ich Zirkeltraining. Da ist man danach ordentlich fertig und hat mit Sicherheit alles trainiert 🙂

Antworten
2fitgirls
26. Juli 2017 um 13:06

Hallo Cynthia, genau für diesen Effekt ist Zirkeltraining super geeignet! Beanspruchung und Training sämtlicher Muskelgruppen! Freut uns, dass du daran soviel Freude hast! Bleib dran und du wirst deinen eigenen Fortschritt mit der Zeit selbst sehen & spüren! Sportliche Grüße

Antworten
Jacqueline
25. Juli 2017 um 15:45

Liebe Ilona

Das habe ich früher auch oft gemacht! Hatten wir in unserem Fitnesscenter! Machte echt viel Spass!

Danke Dir für den tollen und interessanten Bericht!

Hab einen schönen Tag!

xoxo
Jacqueline

Antworten
2fitgirls
26. Juli 2017 um 13:09

Hallo Jacqueline, das ist schön zu hören, dass es dir soviel Spaß gemacht hat! Wir finden es super, wenn ein Studio auch solche Kurse anbietet! Sehr vielfältig und super effektiv! Danke für dein tolles Feedback! Sportliche Grüße

Antworten
a
27. Juli 2017 um 12:54

Ein sehr informativer Beitrag – danke! Ich werde gleich einmal in meinem Fitness Center nachfragen ob so etwas angeboten wird.

Liebe Grüße aus Wien
Verena

Antworten
Lisa
27. Juli 2017 um 17:05

Hallo,

beim Wort “Zirkeltraining” bekomme ich in der Tat eine Gänsehaut, weil ich es mit total doofem 😉 Schulsport in Verbindung bringe.
Allerdings ist es schon sehr effektiv; wie ihr das auch beschrieben habt.
Vielleicht probiere ich mich ja doch noch einmal daran 😉

Liebe Grüße, Lisa

Antworten
Andreas Schmied
27. Juli 2017 um 19:55

Hallo ihr beiden,

ein detaillierter und sehr hilfreicher Beitrag über Zirkeltraining. Kenne es nur zu gut aus meinen Kampfsportzeiten! Da merke ich erstmal, dass ich unbedingt wieder regelmäßig Sport betreiben sollte.

Viele Grüße

Andreas

Antworten
Sam Cadosch
28. Juli 2017 um 12:55

Ich liebe Zirkeltraining und trainiere täglich so! 🙂 Super Beitrag 🙂

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.