Close

Der Schatten unserer heutigen Scheinwelt

Hallo Ihr Lieben,

wir hoffen euch allen geht es gut.

Wer unsere Blogs verfolgt, hat vielleicht gesehen, dass der letzte Beitrag etwas mit der heutigen Scheinwelt zu tun hat. Mit Sicherheit ein Thema bei dem Viele unsere Meinung teilen, jedoch wird es auch sehr viele geben, die diesbezüglich einen ganz anderen Standpunkt haben. Wir denken, dass es ein sehr vielfältiges und umfangreiches Thema ist, weshalb wir uns entschlossen haben, Part 2 zu veröffentlichen:

Das böse, böse Internet

Im Speziellen möchten wir heute mal über eine Schattenseite der heutigen Scheinwelt schreiben mit dem Fokus Trainerdasein. Jeder der in diesem Bereich aktuell und gut informiert sein möchte, bildet sich regelmäßig fort oder eignet sich neue Kenntnisse in Form neuer Trainerlizenzen etc. an, welche es ermöglichen ein noch größeres Spektrum dem Kunden oder den Studios anbieten zu können. Im Zuge dessen hat mit Sicherheit jeder Trainer bzw. Trainerin unabhängig von der zugehörigen Branche auch das liebe Internet mal dazu genutzt sich die Konkurrenz anzuschauen oder sich ggf. neuen Input zu holen. Wir outen uns diesbezüglich mal, wir sehen uns sehr gerne an was das liebe Netz so bietet. Hierbei liegt unser Fokus jedoch darauf zu sehen, was man hierzu alles findet, z.B. wenn wir auf der Suche nach neuen Fortbildungen etc. sind. Am Rande nochmals erwähnt: Kopieren oder gar Klauen ist nicht unsere Welt, da wie ihr wisst, WIR WIR sind und überhaupt keinen Wert darauf legen irgendjemand zu kopieren oder gar zu imitieren.

YouTube & Co.

Aber zurück zum Thema, ja wir sehen uns sehr viel an, sei es von selbsternannten Fitness-Super-Coaches oder gar irgendwelchen sonstigen wichtigen neuen Stars am Fitnesshimmel, da es immer interessant ist, was dann in der Realität wirklich dahintersteckt. Auch hier findet man bevorzugt top gestylte Personen, welche natürlich überhaupt nicht schwitzen. Durchaus verwunderlich wie wir finden, da man als ausgebildeter Trainer in diesem Bereich eigentlich weiß, dass der Schweiß nur so fließen müsste, sofern denn alles korrekt ausgeführt werden würde. Na ja auch hier ist meistens sehr schnell erkennbar woran das denn liegt: fehlerhafte Ausführung, keinerlei Ahnung vom tatsächlichen Konzept geschweige denn der zugehörigen Übungen usw. 

Gerade von den selbst ernannten YouTube-Fitness Stars würde man Ahnung und Wissen erwarten, denn wer würde sich schon die Blamage geben, dass ein Ausgebildeter erkennt, dass das der größte Murks schlechthin ist. Leider scheint es diesbezüglich keinerlei Schmerzgrenzen mehr zu geben, denn das was wir schon gesehen haben, was lediglich die Ausführung diverser Übungen angeht, führte zu blankem Entsetzen unsererseits. Hier kann wirklich jeder nach Belieben Videos hochladen egal ob Ahnung vorhanden oder nicht. Und genau da liegt das Problem.

Die Schattenseite und Ihre Auswirkungen

Die Leute, die das dann im Zuge eines Home-Workouts nachmachen, wissen teilweise gar nicht, auf welche Dinge zu achten ist. Zudem wird ein Video genutzt, welches nicht vermittelt, welche Verletzungsrisiken dahinterstecken, wenn die Übungen fehlerhaft ausgeführt werden. Man schadet den Interessierten im schlechtesten Fall. Weitere Probleme, welche hier offensichtlich werden: Stundenkonzepte werden willkürlich zusammengesetzt, was nichts mehr mit dem Ursprünglichen des „Erfinders“ zu tun hat, die schlampigsten und unsaubersten Techniken kommen hier ans Licht. Zudem alles wieder mal mehr als gestellt. Man findet hier Videos, welche beim schönsten Wetter im Park lediglich mit Vogelgezwitscher im Hintergrund, natürlich rein zufällig, entstanden sind, interessanter Weise mit Konzepten die von Musik und Takt leben. Wirklich kurios und manchmal auch sehr verantwortungslos, was hier alles hoch geladen wird.

Und dann noch die ganzen Selbsternannten

Auch wir sind mit Sicherheit nicht fehlerfrei, jedoch unterrichten wir tatsächlich nur Stunden, in denen wir ausgebildete lizenzierte Trainer sind. Das Wissen wurde durch kostenpflichtige Fortbildungen erlangt, was allein natürlich auch bei uns nicht ausreicht. Wir sind stetig am Weiterbilden und Lernen, damit wir gut vorbereitet und ausgebildet unseren Teilnehmern die ursprünglichen Konzepte vermitteln können mit der geringsten Gefahr an Risiko. Jedoch ist es uns auch schon einige Male passiert, dass auch hier selbsternannte nicht ausgebildete Trainer den Studios anbieten verschiedenste Stundenbilder zu unterrichten, ohne jeglichen Hintergrund oder Wissen. In dem Fall können wir es leider nicht anders sagen: was stimmt mit solchen Leuten nicht? Wir finden es absolut verantwortungslos, anzugeben ein Wissen zu haben, welches wahrlich nicht vorhanden ist. Die Krönung des Ganzen ist dann, dass diese „Möchte-Gern“-Trainer an Teilnehmer ran dürfen und damit noch weitaus mehr kaputt machen können, als vielleicht diejenigen, welche lediglich eine bescheidene Technik haben und davon dann Videos hochladen. Die Leidtragenden sind die Kunden im Studio etc., die leider nicht wissen, was tatsächlich Sache ist. Eine Ursache ist vermutlich auch hier unsere allzu perfekte tolle Scheinwelt, in der es heutzutage etwas Tolles ist ein Trainer zu sein, egal ob ausgebildet oder nicht …aber Hauptsache schick gekleidet.

Es kann nur besser werden…

Wir für uns hoffen, dass wir irgendwann wieder wegkommen von dieser gestellten „Scheinwelt“ und es wieder mehr um wahre Werte & das tatsächlich Sein geht. Denn mal ehrlich, auch wenn ich nur eine „Bauch/Beine/Po-Lizenz“ haben sollte und diese Stunden grandios mache, ist das alles tausend Mal besser, als zu behaupten: „ich kann auch Deep Work (holistisches functional training)“ und hab aber tatsächlich keinen blassen Schimmer. Ein guter Trainer zu sein ist harte Arbeit, die sich wenn man Spaß daran hat, aber lohnt.

In diesem Sinne Ihr Lieben wünschen wir euch immer einen offenen Blick für die Realität. Manchmal ist es einfach besser zweimal hinzuschauen, um in dieser heutigen Zeit zu erkennen, was mehr Schein als Sein ist.

Seid euch immer im Klaren darüber: „Sei wie und wer du bist, denn früher oder später kommt es eh raus.“

Liebe Grüße von euren 2fitgirls

Sandra & Ilona

Teil 1: Oh du schöne Scheinwelt

Beitragsbild Quelle: Depositphoto

17 Comments on “Der Schatten unserer heutigen Scheinwelt

Ivy
2. Februar 2017 um 8:51

Oh ja, wenn man auf der Suche nach einem guten Workout ist und dann irgendwann bei YouTube landet, prangern einem die ach so tollen Fitness Videos nur so entgegen. Ob die Übungen wirklich alle so effizient sind und vorallem, ob sie auch 100% korrekt vorgeführt werden, ist fraglich und auf jeden Fall auch sehr bedenklich…

Antworten
2fitgirls
4. Februar 2017 um 8:43

Hallo Ivy, vielen Dank für deinen Kommentar! Da hast du absolut recht. Wir sind auch jedes Mal aufs Neue durchaus sehr irritiert was man da alles findet und wie vieles “vorgeführt” wird. Es ist in vielen Fällen wirklich sehr bedenklich, vor allem da man als Laie oft nicht viel davon weiß! Da macht dann ein Training mit realen Trainern sehr viel mehr Sinn auch wenn es nur einmalig sein sollte, denn man wird zumindest in diesem Fall richtig angeleitet, was auf Dauer mehr Vorteile in jeglichen Bereichen hat! Liebe Grüße

Antworten
Lydiaswelt
2. Februar 2017 um 9:44

Ich persönlich halte viel von Trainern, die wissen was sie da vermitteln. Bei diesen selbst ernannten Experten weiß man das oft nicht.

Antworten
2fitgirls
4. Februar 2017 um 8:55

Hallo Lydia, Danke für deinen Kommentar! Wir schließen uns dir absolut an, auch wir versuchen immer bestmöglich informiert und ausgebildet zu sein! Unsere Teilnehmer danken es uns sehr! Dennoch ist es wirklich schade und manchmal zugleich sehr beängstigend, dass die Summe an selbsternannten Experten immer mehr wird. Der Anspruch sollte doch ganz klar darin liegen, dass ich nicht einfach nur so tue als wenn ich was wüsste/könnte, sondern ich tatsächlich Ahnung davon habe und dieses Wissen dann sehr gerne auch weiter gebe! Weshalb dieser Anspruch bei vielen nicht vorhanden ist, finden wir wiederum sehr bedenklich und betrachtet dies mit großer Sorge! Liebe Grüße

Antworten
Mai
2. Februar 2017 um 10:13

Ich finde das Internet ist sehr gut um ein bisschen Inspiration zu sammeln, allerdings würde ich mich vorallem im Fitnessbereich auch nie auf irgendwelche YouTube Videos verlassen. Aber ich bin mir sicher, dass es viele gibt die dies tun und verstehe somit gut die Risiken, die du hier ansprichst.
Letztendlich muss wohl jeder für sich selber entscheiden, welchen Weg er für richtig hält.
Aber ich würde ich niemals auf einen “echten” Trainer verzichten.

Liebste Grüße
Mai von SPARKLEANDSAND.com

Antworten
2fitgirls
4. Februar 2017 um 9:09

Hallo Mai, vielen Dank für deinen Kommentar! Wir schließen uns dir an, als Inspiration mag es durchaus sehr hilfreich sein. Wir nutzen es ausschließlich dafür, wissen aber auch, dass es viele gibt die hiermit “trainieren” bzw. Übungen, wie im Video vorgeführt, übernehmen und sich hierbei darauf verlassen, dass derjenige der das da tut auch wirklich Ahnung davon hat. Dem ist eben nicht so. Es ist korrekt, dass jeder für sich selbst entscheiden muss. Wir würden uns lediglich mehr Verantwortungsbewusstsein den Teilnehmern bzw. Interessierten gegenüber wünschen, denn auch das macht einen guten Trainer/Trainerin aus. Und im Vordergrund sollte neben dem Trainingsfaktor eben auch die korrekte Anleitung bzw. Ausführung unter Berücksichtigung der Gesundheit stehen. Liebe Grüße

Antworten
Lenniac
2. Februar 2017 um 10:39

Herje, ich glaube ich habe mich durch diesen Artikel so viel mit dem Thema Möchtegern-Fitnesstrainer auseinander gesetzt wie in den letzten Jahren nicht
Da ich mich noch nie so genau auf YouTube nach derartigen Videos umgeschaut habe, kann ch dazu nicht wirklich viel sagen, aber auch ich möchte meinen “richtig” Trainer, der weiß was er da tut, nicht missen 🙂
LG Lenniac

Antworten
2fitgirls
4. Februar 2017 um 9:13

Hallo Lenniac, vielen Dank für deinen Kommentar! Ja das Thema ist sehr umfangreich und birgt eben auch gewisse “Gefahr”. Da es uns leider sehr häufig begegnet, war es uns ein Anliegen mal darüber zu schreiben! Ein “richtiger, realer” Trainer ist da im Vergleich manchmal doch wirklich sehr viel wert. Liebe Grüße

Antworten
Josy
2. Februar 2017 um 11:02

Das ist ja heftig. Toll, dass ihr darauf aufmerksam macht. Ich bin ein absoluter Anfänger und daher auch sehr naiv. Ich würde so einem Pseudo Trainer daher auch alles glauben und niemals daran denken, dass er eigentlich gar keine Ahnung hat. Vielen Dank für die Aufklärung.

liebe Grüße
Josy von http://www.dasfraeuleinwunder.de

Antworten
2fitgirls
3. Februar 2017 um 11:23

Hallo Josy, gern geschehen; -). Liebe grüße zurück

Antworten
Lisa Mary
2. Februar 2017 um 15:09

Aus dieser Sichtweise habe ich das ganze noch gar nicht betrachtet. Aber es ist vollkommen wahr. Vielen Dank, dass ihr das Thema ansprecht. Ich bin sicher, ich bin nicht die einzige, der dadruch die Augen geöffnet werden.

Liebe Grüße,
Lisa von lisamary.de

Antworten
2fitgirls
3. Februar 2017 um 11:24

Danke für deinen Kommentar, liebe grüße

Antworten
Sarah
2. Februar 2017 um 18:15

Ich finde gerade im Fitnessbereich sollte man auf Risiken etc hinweisen und das fehlt mir bei Videos auch sehr!
Liebe Grüße Sarah <3

Antworten
2fitgirls
4. Februar 2017 um 9:14

Hallo Sarah, du bringst es absolut auf den Punkt. Sehen wir ganz genauso, es ist wirklich sehr wichtig und fehlt leider bei fast allen Videos. Vielen Dank für deinen Kommentar. Liebe Grüße

Antworten
Alex
5. Februar 2017 um 19:26

Ein toller Beitrag! Ich muss sagen, dass ich eine Zeit lang auch versucht habe, Trainings über YouTube zu machen, weil mir sonst einfach der Input gefehlt hat. Da ich lange begleitetes Training über den Tanzverein hatte, habe ich aber schnell gemerkt, dass bei manchen einfach etwas nicht stimmt und habe mich lieber wieder an meine alten Trainingspläne gehalten. Hätte ich die Erfahrung aber nicht gehabt, hätte ich vermutlich mit YouTube weitergemacht…

Antworten
Caro
12. August 2017 um 22:05

Da sprichst du ein wichtiges Thema an… Ich finde, man kann sich im Internet gut inspirieren lassen, aber es kann niemals ein richtiges Coaching oder Anleitung für Training ersetzen. Zumal es im Fitness und Gesundheitsbereich ja auch darum geht, etwas auf jeden einzelnen Menschen persönlich anzupassen, zumindest sehe ich das als wichtige Voraussetzung für einen Erfolg. Liebe Grüße!

Antworten
2fitgirls
13. August 2017 um 11:23

Hallo Caro, vielen Dank für deinen Kommentar. Da stimmen wir dir voll und ganz zu, auch wir nutzen das Internet zur Inspiration und um neue Ideen zu sammeln. Ein individuelles Training für die jeweilige Person ersetzt es natürlich nicht. Alles Gute und sportliche grüße

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.